Ergebnisse Wettbewerb 2. Stufe

Am Donnerstag, dem 24. 4. 2008, fand die zweite Jurysitzung statt. Von den zehn ausgewählten Projekten hatten sich neun Künstler mit einer Ausarbeitung ihrer Idee für die Umsetzung beworben. Davon wurden nach Abstimmung mit den Projektpartnern ar2vis Projektentwicklung Basel und dem Förderverein "Reiche Zeche" die sechs Projekte ausgewählt, die von der Jury mit mehr Ja- als Neinstimmem bewertet wurden (Die Reihenfolge beinhaltet keine Wertung):


Petra Deta Weidemann, Siegen
„d_energy“
Sammelwerk (Esther Kusche/Rainer Kiel), Bonn
„Der blaue Planet“
Daniel Rode, Dresden
„eisberg/heißberg“
pep berlin (U. Müller / K. Schütze / J. Stellwag), Berlin
„Käfig“
Heidemarie Kasanowski, Berlin
„Bodenschatz Grundwasser“
Heidemarie Dreßel, Dresden
„Tableau Vivant“

Die Jurysitzung war wieder sehr anregend und ich möchte den Juroren für ihr Engagement danken. Nach der Jurysitzung waren Rücksprachen wegen der konkreten Kosten mit Künstlern und dem Bergwerk erforderlich.